Zertifizierungen

Zertifizierte Vorgehensweise mit Plan

Das Erfolgsgeheimnis der axanta beruht auch auf einer genau geplanten Vorgehensweise zur Unternehmensvermittlung. Deshalb hat die axanta ihre Prozesse als eines der ersten M&A-Unternehmen nach der ISO 9001 zertifizieren lassen.

Trotz aller Flexibilität ist ein roter Faden besonders wichtig. Deshalb geht die axanta mit Plan vor und setzt auf eine strukturierte Vorgehensweise mit definierten Prozessen. Daher wurde das Beratungsunternehmen als eines der ersten in der M&A-Branche nach der ISO 9001 zertifiziert. Die Erfüllung der Zertifizierungsanforderungen wurde zuletzt 2014 von der DEKRA bestätigt.

  • axanta für ihre Prozesse von der DEKRA zertifiziert

    axanta für ihre Prozesse von der DEKRA zertifiziert

    Im Juli 2014 wurde die Zertifizierung der axanta für ihre strukturierten Geschäftsprozesse in der Unternehmensvermittlung nach der internationalen Norm ISO 9001 durch die DEKRA Certification GmbH bestätigt. Die axanta wurde im Jahr 2011 als eines der ersten Unternehmen der M&A-Branche zertifiziert und erhielt in den Folgejahren bei den kontinuierlichen Nachprüfungen jedes Mal eine Bestätigung ihrer Zertifizierung. "Mit der Zertifizierung haben wir bereits 2011 ein Zeichen für Transparenz und strukturiertes Vorgehen in der Branche gesetzt. Unsere strategische Vorgehensweise hat sich seitdem immer wieder bestätigt. Denn jeder Mandant ist zwar sehr individuell, doch die Vorgehensweise zur Unternehmensvermittlung muss einem klaren Plan folgen. Und genau diese Prozesse haben wir bei uns im Hause etabliert. Die Bestätigung der Zertifizierung durch die DEKRA ist für uns deshalb eine klare Bestärkung in der Vorgehensweise", so Udo Goetz, Vorstand der axanta. Zu einer erfolgreichen Unternehmensvermittlung gehören neben einer hohen Qualifikation der Berater auf jeden Fall auch strukturierte Prozesse. Denn ohne einen roten Faden hängt zu viel von Zufällen ab. Unser Ziel ist es, für jeden Mandanten die Chancen auf einen gelungenen Kauf oder Verkauf eines Unternehmens nachhaltig zu erhöhen, unterstreicht Goetz. Auf Basis der 1987 von der ISO (International Organisation for Standardisation) eingeführten Normen der Reihe 9000 können Unternehmen ihr Qualitätsmanagement ausrichten und von unabhängigen Dritten prüfen lassen. Sowohl national als auch international gilt die Norm ISO 9001 als Nachweis der Kompetenz und Leistungsfähigkeit. Dabei bietet diese Zertifizierung nicht nur eine weltweite Vergleichbarkeit, sondern ermöglicht eine nachhaltige Qualitätssicherung. Von der DEKRA wurden bei der Nachprüfung unter anderem kontinuierliche Verbesserungen, die Rechtssicherheit der Dienstleistungen, die Fehlerprophylaxe, die Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit sowie die Prozess-Entwicklung untersucht. Für die Erteilung des Zertifikates sowie die anschließenden jährlichen Audits werden umfangreiche Anforderungen gestellt. Nach einem Informationsgespräch finden die Prüfung der Zertifizierung und deren Verlängerung statt. Im Anschluss erfolgt ein Zertifizierungsaudit bei dem umfangreiche Dokumentationen erbracht werden müssen und eingehende Gespräche mit dem Management erfolgen. Auch nach Erteilung des Zertifikates folgen regelmäßige Audits. Die erste Zertifizierung der axanta fand ehemals noch durch den TÜV Nord statt. Inzwischen bietet der TÜV Nord die Zertifizierung nach ISO 9001 für M&A-Unternehmen nicht mehr an. Deshalb wurde die jährliche Nachprüfung und Bestätigung der ISO 9001 nun durch die DEKRA vorgenommen.

Kontakt

Klicken Sie hier für eine kostenlose und unverbindliche Kontaktanfrage oder rufen Sie uns gerne an

+49 (0)441 / 949 88 33-0 (8:30 - 17:00 Uhr, freitags bis 15:30 Uhr)