Die Regelung der externen Nachfolge

Die externe Nachfolge ist nicht minder schwierig als die familieninterne.  Aus Sicht des Verkäufers und auch des Managers eines Unternehmens sind  viele Aspekte zu beachten. Aus Sicht des Verkäufers:     • Den Prozess frühzeitig vorbereiten     • Den richtigen Käufer finden     • Für Diskretion sorgen     • Auf das umfassende Informationsbedürfnis des Käufers vorbereitet sein     • Mit Informationen sparsam umgehen     • Realistischen Unternehmenswert ermitteln     • Für einen Moderator sorgen  Aus Sicht des Managers:     • Trotz Interessenkonflikt möglichst neutral bleiben     • Fremdverschuldung im Rahmen halten     • Nicht das Denkmal des Alteigentümers zerstören     • Veränderungen zügig durchsetzen     • Sich nicht reinreden lassen     • Alteigentümer als Ratgeber an das Unternehmen binden  Quelle: Finance-Studien, Reihe im F.A.Z.-Institut "Interne und externe  Nachfolgelösungen im Mittelstand", Ausgabe März 2005, S. 46-49 

Kontakt

Klicken Sie hier für eine kostenlose und unverbindliche Kontaktanfrage oder rufen Sie uns gerne an

+49 (0)441 / 949 88 33-0 (8:30 - 17:00 Uhr, freitags bis 15:30 Uhr)