Unternehmen gut verkaufen

Wer ein Unternehmen verkauft, steht in der Regel das erste Mal in seinem  Leben vor dieser Aufgabe. Doch mangelnde Erfahrung auf diesem Gebiet kann  teure Folgen haben, warnt Dirk Jungen, Head of M&A der DZ Bank im Gespräch  mit MittelstandDirekt. Worin bestehen die Leistungen eines Mergers & Acquisitions-Beraters? Ein Mergers & Acquisitions-Berater, abgekürzt M&A-Berater, übernimmt  klassischerweise alle Aufgaben rund um den Verkauf eines Unternehmens.  Das heißt, er kümmert sich um die technische Seite des Verkaufs wie  Wertermittlung und Verkaufsdokumentation, und er übernimmt die Suche  nach potentiellen Käufern. Der M&A-Berater spricht auch die möglichen Käufer als erster an und  begleitet die Due Diligence (Prüfung des Käufers) sowie die Verhandlungen  bis hin zur Unterschrift des Kaufvertrages. Das ist zumindest der  idealtypische Ablauf. In der Realität sieht die Arbeit des M&A-Beraters  allerdings oft anders aus. So kommen viele Unternehmer erst zu einem  Zeitpunkt zu uns, an dem sie schon Gespräche mit einem oder sogar  verschiedenen Interessenten geführt haben. Dann müssen wir versuchen  zu retten, was noch zu retten ist. Denn häufig versäumen es die Unternehmer, sich von ihren Gesprächspartnern  eine Vertraulichkeitserklärung unterschreiben zu lassen und es sind bereits  Gerüchte um den Verkauf des Unternehmens im Umlauf. Selten ist dann noch ein  guter Verkaufspreis zu erzielen. Quelle: www.mittelstanddirekt.de Rubrik Top Themen, Unternehmensverkauf Dirk Jungen, Head of M&A der DZ Bank im Gespräch mit MittelstandDirekt 

Kontakt

Klicken Sie hier für eine kostenlose und unverbindliche Kontaktanfrage oder rufen Sie uns gerne an

+49 (0)441 / 949 88 33-0 (8:30 - 17:00 Uhr, freitags bis 15:30 Uhr)