Erläuterung wichtiger Begriffe der M&A Branche: L-O

Later Stage Financing (Spätphasenfinanzierung) Finanzierung von Expansionen, Übernahmen,  Überbrückungen etc. bei etablierten Unternehmen. LBO Leveraged Buy-Out. Überwiegend fremdkapitalfinanzierte Unternehmensübernahme. Lead Investor In einem Syndikat von VC-Gesellschaften der Investor mit dem meist größten  Anteil, der sowohl die Organisation der Finanzierung als auch die Hands On-  Betreuung übernimmt. Letter of Intent (LoI) Schriftlich abgegebene Erklärung im Vorfeld einer Transaktion, in der die  Absicht von Käufer und Verkäufer zum Abschluss des Unternehmensverkaufes  bekundet wird. Im Gegenzug verpflichtet sich der Verkäufer, bis zu einem  gewissen Zeitpunkt nicht mit anderen Interessenten zu verhandeln. Leverage Grad der Fremdverschuldung eines Unternehmens, meistens ausgedrückt durch  das Verhältnis von Fremd- zu Eigenkapital. Leveraged Buy-out (LBO) Überwiegend fremdkapitalfinanzierte Unternehmensübernahme. Liquidationswert Er gibt an, welchen Erlöß bei der Liquidation eines Unternehmens zu erzielen  wäre, wenn die vorhandenen Güter einzeln verkauft würden. Das heißt es ist  die Summe aller Veräußerungspreise, die erzielt werden. Listing Notierung eines Unternehmens an der Börse. Lock-up-Period "Verschluss-Periode". Z.B. Zeitperiode nach einem Börsengang, während der  den Altgesellschaftern nicht oder nur sehr begrenzt erlaubt ist, ihre in  Aktien gewandelten Anteile zu verkaufen. Make or Buy Entscheidung, ob ein Produkt oder eine Dienstleistung selbst hergestellt  (make) oder eingekauft (buy) wird. Mantelkauf siehe: Verlustmantelkauf Marktkapitalisierung Die Marktkapitalisierung drückt den Börsenwert einer Aktiengesellschaft  aus. Er ergibt sich aus der Multiplikation des Aktienkurses mit der Anzahl  der Aktien. MBI (Management Buy-In) Übernahme eines Unternehmens durch ein externes Management. MBO (Management Buy-Out.) Übernahme eines Unternehmens durch das vorhandene Management. Merger & Acquisition Verschmelzung (engl.: merge = verschmelzen, zusammenkommen) und Übernahme  (engl.: acquisition = Übernahme, Anschaffung). Merger & Acquisition kurz  M&A ist der fachliche Oberbegriff für den gesamten Markt der Unternehmensübergaben  und Unternehmensübernahmen. Mergers & Acquisitions-Geschäft Dabei handelt es sich um die Vermittlung von Beteiligungen und ganzer  Unternehmen gegen Provision. Die Leistungen der M&A Firmen umfassen u.a.:  Beratung, Objektsuche, Käufer- und Verkäufersuche, Durchführungsbetreuung  und Finanzierung. Merging Anglizistischer Fachbegriff für den Abgleich verschiedener Daten in einer Datenbank.  Zum Beispiel werden die Daten eines Käufers (Kaufpreis, Standortinteresse,  Branche) mit dem des Verkäufers (Kaufpreis, Standort des Unternehmens, Branche)  abgeglichen - "gemergt". Ziel des Merging ist es Übereinstimmungen festzustellen. Mezzanine Finanzierungsmittel, die die Finanzierungslücke zwischen Fremd- und Eigenkapital  in der Kapitalstruktur insbesondere bei MBO / MBI füllen. In Deutschland  gebräuchliche Formen     * Subordinated Debt     * Patriarische Darlehen     * Gesellschafter-Darlehen     * Vorzugsaktien     * Genussscheine     * Stille Beteiligung     * Seller's Note Mittelwertverfahren Es ist ein traditionelles Verfahren der Unternehmensbewertung, bei dem der  Unternehmenswert als arithmetisches Mittel aus Substanzwert und Ertragswert  errechnet wird. Net Present Value (NPV) Nettowert eines zukünftigen Vermögenswerts, z.B. der Cashflows eines Unternehmens,  aus gegenwärtiger Sicht; Antwort auf die Frage: Wie viel ist ein zukünftiger  Geldbetrag heute wert? Offene Beteiligung Direkte Beteiligung durch Übernahme von Unternehmensanteilen A-C  D-F  G-K  L-O  P-S  T-Z

Kontakt

Klicken Sie hier für eine kostenlose und unverbindliche Kontaktanfrage oder rufen Sie uns gerne an

+49 (0)441 / 949 88 33-0 (8:30 - 17:00 Uhr, freitags bis 15:30 Uhr)